Von der KVB und einer dazu stets wiederkehrenden Beschwerde....

"Der Bus fuhr mal wieder zu früh/spät/überhaupt nicht"...

Ich glaube, nicht nur das Social Media Team der KVB kann das inzwischen schon singen. Auch beim persönlichen Kundendialog mit dem KVB-Vorstand, zu dem die KVB verschiedene Fahrgäste eingeladen hatte, war genau das das vorherrschende Thema. Geht's eigentlich noch?

Zunächst einmal ist natürlich klar, das verfrühte Abfahrten ein Fehler des Fahrpersonals sind, die bei Bekanntwerden vom Verkehrsbetrieb auch nicht toleriert werden. Doch wer selbst ohne Fehler ist, werfe bitte den ersten Stein.

Auf den Bahnen und Bussen sitzen Menschen, die genauso fehlerbehaftet sind, wie wir selbst. Wenn ich also meine Bahn oder meinen Bus sicher bekommen möchte, bin ich nicht erst zur Abfahrtszeit an der Haltestelle, sondern bereits einige Minuten vorher, denn so unglaublich das klingt, ich muss mit den Fehlern der Anderen rechnen, will ich nicht böse überrascht werden und selbst darunter leiden.

Bei Verspätungen sieht das noch anders aus, denn im urbanen Leben ist für eine Trennung der vielen Verkehrsträger einfach kein Raum und U-Bahnen sind derart teuer, dass sie nur in Ausnahmefällen wirklich einen Sinn ergeben.

Also müssen sich die Busse und Bahnen ihren Weg durch den Stadtverkehr bahnen und stehen oft genug im Stau. Der Fahrplan kennt diese Widrigkeiten natürlich alle nicht und so kommt es dadurch zwangsläufig zu Verspätungen. Dagegen gibt es auch einfach kein Kraut, das das verhindern könnte.

Fakt ist jedenfalls: Einen absolut pünktlichen städtischen Nahverkehr gibt es noch nicht einmal in der so hochgelobten Schweiz. Auch da gehören Betriebsstörungen und Verspätungen zum alltäglichen Geschäft. Wahrscheinlich aber auch genauso diese Leute, die meinen daran irgendetwas ändern zu können, wenn sie sich nur laut genug darüber beschweren. Ich frage da nur noch: "Hast Du irgendeine Idee, wie es besser gehen könnte?" In der Regel erhalte ich darauf keine oder zumindest keine verwertbare Antwort.

Wir können uns also sicher sein, dass die Mitarbeiter in den Verkehrsbetrieben diese Beschwerde auch künftig werden singen können.

16.7.16 06:03

Letzte Einträge: Ist Nationalismus heute noch hilfreich?

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen